Frau Grininger ärgert sich wieder einmal: Der Essens-Wahnsinn Teil 2

Seit November dürfen meine Kinder an vier statt wie bisher, an drei Tagen die Woche im Kindergarten essen. Das ist diese Woche – also diesen Donnerstag – das erste Mal, weil letzte Woche ja ein Feiertag war. Doch, schon jetzt bin ich mit dieser Regelung unzufrieden. Denn der Speiseplan für die KW 44 schaut wie folgt aus: Montag – Schnitzel, Dienstag – Weizennudeln mit Gemüsesugo, Mittwoch – Gulaschsuppe, Donnerstag – Leberkäse!!!

Bitte! Mich ärgert das so, ich kann es gar nicht sagen. Natürlich versuche ich, zu Hause dagegenzuhalten. Koche Gemüsesuppen, Linsen, Hirsenudeln, frischen heimischen Fisch und dergleichen. Ja, bei den höheren Stellen, die den Speiseplan erstellen, habe ich mich schon mehrmals beschwert, hat nichts genützt. Logische Konsequenz – ab Dezember wieder die Kinder nur an drei Tagen im Kiga essen lassen und wieder weniger Zeit für meine Arbeit zu haben. Auch ganz grundsätzlich stoße ich in letzter Zeit immer häufiger auf Meinungen, die besagen, dass ich doch nicht „so“ sein solle und dass das ganze Bio doch Besch… sei. Teils werde ich in diesem Zusammenhang angesehen, als wäre ich mir nicht gut genug, das zu essen, was doch alle anderen auch essen. Natürlich sehe ich das nicht so. Und jeder der sich mit Ernährung und der Lebensmittelzusammensetzung beschäftigt weiß ja, dass es definitiv bessere und gesündere Produkte gibt und schlechtere und ungesündere. Und dass Bio meist für gesündere oder zumindest weniger chemisch belastete sowie einen besseren Weg in der Landwirtschaft steht. Also, nur um das hier noch einmal klar zu stellen: Ja, ich will das bessere Essen zu mir nehmen. Das qualitativ hochwertigere. Und ja, ich bin dafür bereit, mehr zu zahlen. Wobei ich nicht das Gefühl habe, dass ich sehr viel mehr für Lebensmittel ausgebe, als vor meiner Bio-Zeit, denn ich kaufe viel weniger Fleisch, eigentlich keine Wurst, dafür sehr viel Obst und Gemüse. Und das gleicht sich dann wieder aus. Aber das lesen wohl eh wieder nur die, die das schon wissen. Nichts gegen Sie!

Ach ja, sollten Sie sich noch an erst kürzlich veröffentlichte Studien zum Thema „Sind Bio-Lebensmittel gesünder“ und deren mediales Resümee, nämlich dass Bio ja nur „ein bissl gesünder“ sei, erinnern, dann klicken Sie doch bitte mal auf diese Artikel:
http://marktcheck.greenpeace.at/7378.98.html

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/studie-zu-bio-lebensmitteln-und-der-bio-apfel-ist-doch-der-bessere-1.1458549

http://www.lebensart.at/ist-bio-besser-englische-studie-macht-schlagzeilen

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Michaela Grininger, Untere Donaulände 10, 4020 Linz, T +43 650 53 18 108, post@michaelagrininger.at
Design: www.sombrero.at