Soll ich jetzt auch noch mein Wasser filtern, oder was?

Meine Freundin hat sich eine Wasserfilteranlage gekauft. 2000 Euro hat sie dafür bezahlt. Ein – im Vergleich – ganz preiswertes Produkt. Sie hat dafür extra auf den Energetisierer verzichtet. Sonst wär die Anlage noch teurer gewesen. Andererseits – teuer – das ist ja relativ. 2000 Euro für ein gutes Wasser. Das sollte einem Wasser schon wert sein. Oder? Weiterlesen

Unbequemes Wissen oder: Das hat ja schon der Platon gesagt

Ich habe kürzlich Platons Höhlengleichnis gelesen. Zugegeben, nicht ganz freiwillig. Und auch nicht zum ersten Mal – das habe ich aber erst beim Lesen gemerkt. Im Übrigen läuft bei mir zu Hause, während ich diese Zeilen schreibe – und Sie können mir glauben, es schockiert mich selbst ein wenig – der Fernseher. Und das nach mehr als vierjähriger Fernsehabstinenz! Doch seit kurzem haben wir Breitbandinternet zu Hause und da konnten wir quasi TV gar nicht nicht dazunehmen. Aber man muss mir zu Gute halten, dass ich erstens mit dem Rücken zum Fernseher sitze und zweitens, dass ich mich gleichzeitig auch „intellektuell“ beschäftige, indem ich diesen Text schreibe und zudem auch noch Fotos hochlade, weil ich nämlich gerade dabei bin, mein erstes Fotobuch Online zu gestalten. Im Übrigen habe ich diese Woche auch noch gar nicht ferngesehen, dafür aber die sehr empfehlenswerte Hörbuchfassung von Christoph Ransmayrs „Der fliegende Berg“ gehört. Weiterlesen

Kulturkonsum statt Putzen – dank Schäxpir

Der Schmutzwäschekorb geht über, wegen der Brösel am Boden tummeln sich die Ameisen in Küche und Esszimmer, Plastik-, Papier- und Glasmüllbehälter warten flehend darauf, endlich entleert zu werden. Aber es ist ja eh schon bald wieder vorbei. Dann kann ich mich wieder der Hausarbeit widmen. Jetzt muss ich Kultur konsumieren. Weiterlesen

Ich lass das jetzt so

Unsere Uhren sind stehengeblieben. Die in der Küche, die im Esszimmer und meine Armbanduhr. Und zwar allesamt innerhalb einer einzigen Woche. Weiterlesen

Mein neues Leben mit Smartphone oder: Ein Mantra vor jedem Telefonat

Jetzt hab ich doch tatsächlich auch ein Smartphone. Und wissen Sie was? Ich finde es grandios! Ich lese Zeitung darauf und schaue mir Filmtrailer an der Busstation an. Ich! Die, die sich gedacht hat, dass sie das SICHER NICHT braucht. Weiterlesen

Schnee, der Zucker im Alltag oder: Ökologisch streiten für Paare Teil 1

Das neue Jahr hat uns wieder. Welche Vorsätze hatte ich gleich noch mal gefasst? Ich hab‘s vergessen. Von solch einer dicken Schneedecke umgeben, fühlt sich alles wunderbar märchenhaft an. Die Geräusche sind gedämpfter, die Fortbewegung ist lustiger. Ein Feriengefühl geht von diesem alles einnehmenden Weiß aus, das ist großartig. Gut so, dass er erst nach den Weihnachtsferien gekommen ist, so habe ich verlängerte Ferien. Gefühlsmäßig. Das heißt natürlich nicht, dass ich die ganze Zeit blau mache. Aber ein bisschen mehr als sonst vielleicht. Weil es auch mit den Kindern grad so entspannt ist. Und überhaupt, ach bin ich ganz selig. Weiterlesen

Was ich im September gesagt habe oder: Wieviel Arbeit braucht der Mensch?

 

Hatte ich nicht noch im September gesagt, dass ich das heurige Jahr ruhig angehen will? Hatte ich nicht gesagt, dass ich das Bedürfnis nach einer unausgewogenen Work-Life-Balance habe? Im Sinne von 70 Prozent Life, 30 Prozent Work natürlich. Hatte ich mich nicht extra, um im Flow der Ausgeglichenheit zu bleiben, in einem Yogakurs eingeschrieben? Und zum Ausgleich des Ausgleichs noch in einen Zumba-Kurs? Und jetzt? Weiterlesen

Ich hätt‘ dann jetzt Zeit zum Feiern!

Ich bin eine ganz tolle Mutter. Ich habe nämlich wahnsinnig liebe kleine Geschenke aus dem Weltladen für die Kindergarten- und Krabbelstubenbetreuerinnen besorgt. Und alles – also eine kleine Kerze und eine Zotter-Trinkschokolade – mit einem Faden umwickelt. Das sieht so toll aus, ach, ich bin richtig stolz. Weiterlesen

Anstrengende Maschen

Winterzeit ist… nein, nicht Vollbadzeit. Nein, natürlich nicht! Und schon gar nicht Fernsehzeit… Sondern: Genau, Strickzeit! Weiterlesen

Frau Grininger ärgert sich wieder einmal: Der Essens-Wahnsinn Teil 2

Seit November dürfen meine Kinder an vier statt wie bisher, an drei Tagen die Woche im Kindergarten essen. Das ist diese Woche – also diesen Donnerstag – das erste Mal, weil letzte Woche ja ein Feiertag war. Doch, schon jetzt bin ich mit dieser Regelung unzufrieden. Denn der Speiseplan für die KW 44 schaut wie folgt aus: Montag – Schnitzel, Dienstag – Weizennudeln mit Gemüsesugo, Mittwoch – Gulaschsuppe, Donnerstag – Leberkäse!!! Weiterlesen

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Michaela Grininger, Untere Donaulände 10, 4020 Linz, T +43 650 53 18 108, post@michaelagrininger.at
Design: www.sombrero.at