Soll ich jetzt auch noch mein Wasser filtern, oder was?

Meine Freundin hat sich eine Wasserfilteranlage gekauft. 2000 Euro hat sie dafür bezahlt. Ein – im Vergleich – ganz preiswertes Produkt. Sie hat dafür extra auf den Energetisierer verzichtet. Sonst wär die Anlage noch teurer gewesen. Andererseits – teuer – das ist ja relativ. 2000 Euro für ein gutes Wasser. Das sollte einem Wasser schon wert sein. Oder? Weiterlesen

Unbequemes Wissen oder: Das hat ja schon der Platon gesagt

Ich habe kürzlich Platons Höhlengleichnis gelesen. Zugegeben, nicht ganz freiwillig. Und auch nicht zum ersten Mal – das habe ich aber erst beim Lesen gemerkt. Im Übrigen läuft bei mir zu Hause, während ich diese Zeilen schreibe – und Sie können mir glauben, es schockiert mich selbst ein wenig – der Fernseher. Und das nach mehr als vierjähriger Fernsehabstinenz! Doch seit kurzem haben wir Breitbandinternet zu Hause und da konnten wir quasi TV gar nicht nicht dazunehmen. Aber man muss mir zu Gute halten, dass ich erstens mit dem Rücken zum Fernseher sitze und zweitens, dass ich mich gleichzeitig auch „intellektuell“ beschäftige, indem ich diesen Text schreibe und zudem auch noch Fotos hochlade, weil ich nämlich gerade dabei bin, mein erstes Fotobuch Online zu gestalten. Im Übrigen habe ich diese Woche auch noch gar nicht ferngesehen, dafür aber die sehr empfehlenswerte Hörbuchfassung von Christoph Ransmayrs „Der fliegende Berg“ gehört. Weiterlesen

Über eine erschütternde Begegnung mit bettelnden Kindern

Endlich, die Badesaison hat uns wieder. Schon den zweiten Tag hintereinander – und morgen folgt der dritte – bin ich mit den Kindern ins nächstgelegene Bad geradelt. Ein Kind im Anhänger, eines im Kindersitz. Stolz bin ich auf mich. Das ist toll. So ohne Auto. Das hat etwas von Freiheit. Überhaupt bin ich jedes Jahr wieder überrascht – vielleicht sollte ich, bevor ich diesen Text schreibe, mal schauen, ob ich letztes Jahr zu dieser Zeit nicht irrtümlich schon den gleichen Text geschrieben habe? – von diesem Gefühl von Freiheit im Sommer. Wenig Kleidung, leichte Schuhe, Sonne, blitzblaues Wasser (Mama, warum ist das Wasser blau. Äh… Mama, vielleicht ist der Boden blau. Ja, genau.), blitzblauer Himmel, Vogelgezwitscher, blühende Blumen, endlich Erdbeeren aus Österreich, endlich Tomaten aus Österreich, herrlich. Weiterlesen

Nina Stögmüller: Raunächte erzählen

Es gibt zwölf heilige Nächte pro Jahr. Wussten Sie das? Ich nicht. Ich dachte, die einzige heilige Nacht ist die allseits bekannte, die stille. Die, in der das Jesus-Kind im Stall zu Bethlehem geboren wurde, die, in der wir unterm Baum zwischen zerknülltem Weihnachtspapier sitzen und singen. Doch weit gefehlt. Die sogenannten Raunächte finden geballt zwischen 21. Dezember und 6. Jänner statt und sind im Stande, die Grenzen zu einer anderen Welt aufzuheben. So heißt es zumindest in den unzähligen Bräuchen, Ritualen und Erzählungen die – bislang – fast nur mündlich überliefert worden sind. Sie erinnern sich sicher an die weiße Wäsche, die in diesen Nächte NICHT draußen hängen sollte… Weiterlesen

K(eine) Ode an die Schuhe

Von El Naturalista über Snipe bis hin zu Waldviertler: Welche Schuhe sind eigentlich ökologischund ethisch vertretbar UND tragbar? Klicken Sie hier, um zum ganzen Artikel als PDF zu gelangen

K(eine) Ode an die Schuhe

So schützen Sie Ihr Kind vor der Sonne

Sonne ist lebensnotwendig. Sie belebt Körper und Geist. Doch der leichtsinnige Umgang mit ihr kann auch schaden – uns und vor allem unseren Kindern. Wie Sie sich natürlich schützen können, das habe ich für Sie herausgefunden. Klicken Sie hier, um zum ganzen Artikel als PDF zu gelangen:

Der richtige Sonnenschutz für Ihr Kind

 

 

Im Dickicht des Windeldschungels

Windeln sind omnipräsent im Leben von Eltern eines Babys. Überall kommen sie mit, in jeder Tasche findet sich mindestens ein Exemplar für Notfälle. Der Schaden, der dabei für die Umwelt entsteht, ist groß. Auf der Suche nach Alternativen – von der Ökowindel bis zur Variante „windelfrei“. Klicken Sie hier, um zum ganzen Artikel als PDF zu gelangen:

lebensart_02_2012, 44-46 Windel (1.326 KB)

Weil Natur pur einfach besser ist!

Von Eichenrindentee über Lebertrancrème – so pflegen Sie die Haut Ihres Kindes mit natürlichen Mitteln lebensart_02_2012, 42-43 Baby Haut (620 KB)

Anziehen bitte!

Ein Ausflug in die Welt der Ökomode Lebensart_01-2012_46-50, Mode (3349 KB)

Kinder an den Herd

Da versucht man sein Kind tagein, tagaus möglichst zuckerfrei, biologisch und ausgewogen zu ernähren, doch schon beim Schnuppertag im Kindergarten wird die angepriesene „Gesunde Jause“ zunichte gemacht, wenn der Sirup auf den Tisch kommt. Das gibt es doch nicht! Doch Gott sei Dank denke nicht nur ich so! lebensart_06_2011, 48-49 kinder an den Herd (556 KB)

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Michaela Grininger, Untere Donaulände 10, 4020 Linz, T +43 650 53 18 108, post@michaelagrininger.at
Design: www.sombrero.at