Einmal Sommerfrische inkl. Kulturgenuss bitte! Auf ins Salzkammergut

Ich sag‘s Ihnen wie es ist. Ich muss heuer meinen Waldviertel „Sechs Erwachsene, acht Kinder“ -Urlaub frühzeitig abbrechen, weil ich sonst ALLES verpasse. Kultur geht schließlich vor Urlaub, oder? Und praktischerweise ist die Kultur in diesem Fall an einem Ort, an dem ich auch gerne Urlaub mache. Nicht nur weil es dort so schön ist – die Sommerfrische lässt grüßen – sondern weil ich von dort komme. Gmunden ist meine Heimatstadt. Im Sommer mag ich sie am liebsten. Und das liegt eben nur zum Teil am See, den Bergen und der schönen Altstadt. Weiterlesen

600 Jahre Geschichte auf einem Felsen: Faszination Burg Reichenstein

Im Spätmittelalter erwirbt der Ritter Christoph Haym die Burg Reichenstein. Um die gekaufte Immobilie auszubauen, beutet er die Menschen aus. Haym wird zum Symbol einer Schreckensherrschaft. Bis der Bauer Siegmund Gaisrucker den Ritter erschießt und dem Wahnsinn ein Ende setzt. Weiterlesen

„Der Hund und’s Weib ghören zum Haus!“ BÄUERIN.MACHT.IMAGE

flyer-quer-zweizeiler-copy-1024x512_credit Martina TraxlerWenn du Bäuerin bist, dann bleibst daheim und hast daheim zu bleiben. Du schaust auf die Tiere und kümmerst dich ums Haus. Wenn der Bauer Hunger hat, dann richtest ihm was. Wenn die Kinder welchen haben auch. Dafür macht ja der Bauer die schwere Arbeit. Oder wie ist das jetzt? Weiterlesen

26 Museen, 3 Kirchen und Schloss Weinberg: Das ist die Mühlviertler Museumsstraße

Die Mühlviertler Museumsstraße präsentiert sich in einem neuen Licht. Credit Flora FellnerWie lebten unsere Urgroßmütter und Urgroßväter, unsere Großmütter und Großväter? Was prägte ihren Alltag? Das Museum ist ein Medium, das diese und ähnliche Fragen auf sehr entschleunigte Art und Weise beantworten kann. Die Museen und Kulturorte der Mühlviertler Museumsstraße beherbergen Geschichten und Relikte aus der Region rund um Freistadt und Bad Leonfelden – vom Thema Imkerei über Schnapsbrennerei bis hin zur Handwerkskunst. Weiterlesen

die KUNSTSAMMLUNG des Landes OÖ gibt Einblick in das Werk Gottfried Mairwögers: SUCHENDER, REISENDER, MALENDER

Gottfried Mairwöger machte früh Karriere und starb viel zu früh. Heuer jährt sich sein Todestag zum zehnten Mal. Die KUNSTSAMMLUNG des Landes Oberösterreich würdigt in der Ausstellung „Farbpoesie“ ab 28. April das Werk des abstrakten Expressionisten. Weiterlesen

Schatzdorfer- & Stelzhamergedichte als Pop & Folk Songs: Dickschädlat vertonen alte Mundarttexte

Über den Kultur- und Wanderweg in Pramet ist Markus Edtbauer vor mittlerweile sechs Jahren zu Texten der Innviertler Dichter Hans Schatzdorfer und Franz Stelzhamer gekommen. Diese haben den Musikpädagogen so beeindruckt, dass er bald mit Papier und Stift auszog, um die Verse zu notieren. Und anschließend zu vertonen. Genau, denn das ist ja das Spezielle an dieser Geschichte. Die Band Dickschädlat vertont Gedichte von Stelzhamer und Schatzdorfer. Und das klingt gut, richtig gut. Mich erinnert die Musik an Hubert von Goisern, der ja doch auch richtig gut ist. Weiterlesen

„Das ist Musik aus Oberösterreich!“ Der Komponist Josef Hofer (1848-1912)

Vermutlich zum 60. Geburtstag aufgenommen_Josef Hofer inmitten der Musikkapelle, die er von 1874 bis 1904 leitete.Wer hätte das gedacht! In vielen Oberösterreichischen Ortschaften schlummern qualitativ hochwertige Komponisten, die, einmal ausgegraben, für Aufsehen sorgen würden. Würden. Denn bislang sind sie noch in den unzähligen lokalen Archiven versteckt. Schließlich ist die Aufarbeitung „alter“ Kompositionen recht mühsam. Der in Putzleinsdorf tätige Musiker und Lehrer Norbert Huber unterzog sich dennoch dieser verdienstvollen Aufgabe – und förderte das musikwissenschaftlich und kulturgeschichtlich sehr bemerkenswerte Werk von Josef Hofer ans Tageslicht. Weiterlesen

Osamu Nakajimas Skulpturen oder: „Formen seiner Träume“ – Ein asiatischer Bildhauer in Oberösterreich

Bild_Josef PauschSeit mehr als 40 Jahren lebt und arbeitet Osamu Nakajima in Gusen/OÖ. Seine Brunnenplastiken gehören zu den ersten abstrakten Beispielen von Kunst im öffentlichen Raum in Oberösterreich und Wien. Er ist u.a. Vater jenes Kunstobjekts, an dem wohl jede/r Linzer/in schon einmal vorbeigegangen ist: Des Brunnens vor dem Neuen Rathaus in Linz-Urfahr. Weiterlesen

Es ist Soul, es ist Jazz, es ist Elektronik, es ist Chanson, es ist……magmoiselle!

„Viel zu eng, ich pass hier nicht rein. Es drückt da und dort. Schema F ist nicht meins.“ Die Sängerin und Songtexterin Teresa Eitzinger will keinen Stempel aufgedrückt bekommen. Viel lieber macht sie die Leute, die ihre Musik hören, sprachlos. Und das ist ihr mit ihrem Debütalbum „Auftakt“ gelungen. Weiterlesen

Nina Stögmüller: Raunächte erzählen

Es gibt zwölf heilige Nächte pro Jahr. Wussten Sie das? Ich nicht. Ich dachte, die einzige heilige Nacht ist die allseits bekannte, die stille. Die, in der das Jesus-Kind im Stall zu Bethlehem geboren wurde, die, in der wir unterm Baum zwischen zerknülltem Weihnachtspapier sitzen und singen. Doch weit gefehlt. Die sogenannten Raunächte finden geballt zwischen 21. Dezember und 6. Jänner statt und sind im Stande, die Grenzen zu einer anderen Welt aufzuheben. So heißt es zumindest in den unzähligen Bräuchen, Ritualen und Erzählungen die – bislang – fast nur mündlich überliefert worden sind. Sie erinnern sich sicher an die weiße Wäsche, die in diesen Nächte NICHT draußen hängen sollte… Weiterlesen

„Des interessiert doch!“ – Eine Reise in die harte Vergangenheit

Kleiner Test: Blicken Sie geradeaus. Haben Sie Knöpfe an Ihrem Kleidungsstück? Wenn ja, welche Farbe haben diese? Stopp. Zur Kontrolle richten Sie nun Ihren Blick nach unten. Falls Sie falsch lagen, wundern Sie sich nicht. Das ist ein Zeichen unserer Zeit. Wir haben so viel von allem, dass wir Details kaum mehr wahrnehmen. In Bezug auf unseren Alltag, auf unser Leben, auf die Welt.   Weiterlesen

Kleidung höchster Qualität – Made in Linz: MASI

Fritz, Florian und Christina im Atelier/Shop

Foto: Grininger

Wer sich mit der Linzer Modedesignszene schon einmal auseinandergesetzt hat – zum Beispiel in Form eines Besuches der im Herbst letzten Jahres über die Bühne gegangenen Modemesse MODEZONE – für den ist MASI sicherlich ein Begriff. MASI, das ist tragbare „Knitwear“ – also Kleidung aus Garn, designt und hergestellt in der Linzer Innenstadt. Von einer Linzerin und einem Linzer. Zwei Quereinsteigern im Modebiz. Weiterlesen

Mode ist Kunst ist Mode in der Modestadt Linz: MODEZONE 2012

made by, Ina Wiesner, MASI, Bizzikletten, Fröhlich… . Um nur Einige von ihnen zu nennen. Die oberösterreichische Designer/innenszene blüht. Der oberösterreichische Modedesignmarkt glüht. Linz ist Modestadt. Mit heuer gleich drei Modemessen – dem Modepalast, der Wear Fair und der MODEZONE. Letztgenannte findet jetzt, im November, statt. Weiterlesen

Internationales Film- und Medienfestvial in Wels: YOUKI 14

YOUKI fördert junge Filmmemacher/innen. YOUKI zeigt int. ausgezeichnete Filme. YOUKI forciert die kritische Auseinandersetzung mit Popkultur. YOUKI ist Plattform und Netzwerk. YOUKI ist Workshop, Konzert, Diskussion, Party. Das YOUKI Festival ist vielseitig. Ist hochkarätig. Und es gibt nichts Vergleichbares in Österreich. Weiterlesen

Auch Künstler/innen sind Menschen oder: Willkommen im Salzamt

KünstlerInnen tragen T-Shirts, Pullover, Hosen, Schuhe, Jacke. Sie müssen trinken, essen und schlafen, um zu Überleben. Sie duschen sogar. Und natürlich brauchen Sie Platz, um zu Arbeiten. Nur damit das klar ist. Weiterlesen

„joschi, du soisd was großes mocha – loss dia wos eifoin!“

GRANIDD fausdd

Der Autor Joschi Anzinger hat sich der Mundart verschrieben. Sein GRANIDD fausdd dringt direkt ins Herz und endlich versteht man, was es mit dem Teufelspakt und der Gretchenfrage auf sich hat. Weiterlesen

Aus Müll wird Schmuck

Foto: Grininger

Upcycling in Freistadt

Unsere Zeit ist geprägt vom unaufhörlichen Anhäufen neuer Produkte – Stichwort Konsumgesellschaft. Carin Fürst hat sich dem Prinzip „Aus Alt mach Neu“ verschrieben. So entstehen aus ausrangierten Zahnspangendrähten, Videokassetten, Flip Flops und vielem mehr Ketten, Armbänder und Ohrringe. Upcycling nennt sich dieses Prinzip. Weiterlesen

Einmaliges int. Musikhighlight in Linz

Brass Festival 2012

Weil New York absagen musste, steht nun Ende Juni Linz ganz im Zeichen der tiefen Bläser. Die int. Tuba/Euphonium Conference präsentiert die weltbesten Brass-Musiker im Rahmen eines Festivals, das auch Brass-Laien begeistern wird. Mehrere Tausend BesucherInnen werden erwartet. Weiterlesen

10 Jahre Brass Band Oberösterreich

Von Null zum Star der int. Szene

Während in England seit gut 250 Jahren Brass Bands nach Fußball die nationale Leidenschaft schlecht hin sind, kannte diese Art von Musik in Österreich bis vor kurzem kaum jemand. Da kam Thomas Beiganz und zeigte England und dem Rest der Szene, was Brass – in oberösterreichischer Interpretation – noch sein kann. Nun zählt die Brass Band Oberösterreich zu den Top 3 weltweit. Doch, alles von Anfang an. Weiterlesen

Textil- und Accessoire-Poesie aus Linz

Mit katuni im Dachboden

Ich muss zugeben, ich liebe es, KünstlerInnen in ihren Ateliers zu besuchen. Denn an diesen Orten spiegelt sich der Charakter der Person hinter den Arbeiten am authentischsten wieder. Und Künstler sind ja im Allgemeinen doch meist recht spannende Menschen. Dieses Monat habe ich das Atelier von katuni, alias Katja Mairhofer, in der Nähe der Herz-Jesu Kirche in Linz besucht und war verzaubert… Weiterlesen

Raue Zauberwelt in Scharnstein

Draht + Markus Moser = Wireart

Auf der Suche nach Abwechslung in seinem Leben ist Markus Moser auf den Draht gekommen, hat sich wieder seiner Wurzeln erinnert und etwas völlig Neues geschaffen. So hämmerte, bog und schweißte der Scharnsteiner mehrere Jahre vor sich hin, bis er bemerkte, dass es Kunst ist, was er da produziert. Weiterlesen

Wunderbare Kanaldeckel oder:

Drei Uhr nachts mit Katharina Acht

Es ist dunkel, es ist windig. Die Straßen sind leer. Oder doch nicht? Es ist weit nach Mitternacht, als Katharina Acht, in schwarzen Mantel mit Kapuze gehüllt, ausgerüstet mit Stativ, Kamera und großer Tasche, die Fahrertür ihres alten, rostigen VWs öffnet. Weiterlesen

Vielleicht sieht so unsere Zukunft aus!

Das ist NANK – Neue Arbeit, Neue Kultur

Ich nehme mit meinem Laptop Platz in einem Café am Ottensheimer Marktplatz als ein Mann auf mich zukommt und lächelnd meint: „Das ist aber ein toller Arbeitsplatz“. Als ich antworte, dass das schon toll sei, aber auf Dauer etwas teuer, meint dieser: „Ach, das Geld, wer weiß, wie es damit weitergeht.“ „Neue Arbeit, Neue Kultur“ bringt Ottensheim zum Nachdenken. Doch jetzt wechsle ich das Café und treffe mich mit Sigrid Ecker, einer der Hauptfunktionäre dieser Gruppierung. Weiterlesen

Fabelhafte Gestalten im Plank’schen Raum

Die Malerei der Elisabeth Plank

Wenn man durch die Marienstraße in Linz spaziert, lässt sich kaum erahnen, wie belebt die von außen so unbewohnt wirkenden Häuser in Wirklichkeit sind. Die Künstlerin, die ich heute besuche, zählt zu eben jenen, die in dieser Straße mit ganz eigenem Flair Leben in Form, Farbe, Struktur und Raum übersetzen. Weiterlesen

Ein Hauch von Berlin… am Tummelplatz in Linz

Hereinspaziert ins Atilier Einfach!

Das macht Lust aufs Selbermacher oder noch besser: Hingehen und einkaufen! Dieses Mode- und Kunstatelier ist mehr als nur der Arbeitsplatz von kreativen Menschen. Weiterlesen

Dieser Mann erobert die österreichischen Kinos!

Dieter Strauch

Mit „Love Signs“ hat er beim Crossing Europe Festival alle Besucherrekorde gebrochen. Jetzt ist der Rest Österreichs dran. Ein Porträt über einen Filmemacher, der weiß woran es ankommt – beim Filmemachen & im Leben. Weiterlesen

Theresa Bruckner zeigt das Paradies

Sich selbst gefunden.

Die Künstlerin Theresa Bruckner hat die Fähigkeit, einen Raum binnen weniger Minuten mit einer selten so intensiv gespürten Lebensfreude und Zufriedenheit zu füllen. Verständlich, dass auch die Bilder dieser in den 70ern ihres Lebens angekommenen Frau Bände über ein erfülltes Leben sprechen. Die dreifache Mutter und achtfache Großmutter ist bei sich angekommen und teilt dieses wunderbare Gefühl nun mit den Besuchern im Ursulinenhof in Linz. Weiterlesen

Die 1. Plattform OÖs, die zwischen Eigentümern & Raumsuchenden vermittelt

Fruchtgenuss auch für Ihren Ort!

Leerstände sind neben Kirchtürmen mittlerweile wohl das markanteste Merkmal für Österreichs Innenstädte. „So kann das nicht weitergehen“, dachten sich fünf Kunstuniabsolventen und gründeten den Verein Fruchtgenuss. Mit einer simplen Idee soll so  die  Wiederbelebung oberösterreichischer Ortschaften herbeigeführt werden. Weiterlesen

Thomas M. Mayrhofer & sein ARTHOF

Vom Ausstellungsverweigerer zum Sammlergeheimtipp

Auf der Suche nach einer Art Hof, (er)fand Thomas M. Mayrhofer den Art Hof. Seitdem produziert der gebürtige Kirchdorfer gesellschaftsanalytische Kunstobjekte aller Art. Plastik, Malerei, Grafik, Architektur, … all das vereint er und entwickelt seine eigene Kunst. Dass er dabei nicht nur an die Grenzen des technisch Machbaren, sondern vor allem auch an seine physischen Grenzen stößt, ist dabei unausweichlich. Ein Besuch bei einem Ausnahmekünstler. Weiterlesen

Einzigartiges künstlerisches Sozialprojekt in Enns

Nähen um zu Überleben

Vorarlberg, 1993: Der Bosnienkrieg löst eine Flüchtlingswelle enormen Ausmaßes aus. Auch im Caritasheim in Nenzing  finden viele Zuflucht – traumatisiert, kräftelos, ohne jede Perspektive, dazu gezwungen, auf engstem Raum zu warten, was mit ihnen passiert. Plötzlich blitzt ein Licht am Ende des hoffnungslos erscheinenden Tunnels Namens Leben auf. Dieses Licht heißt Bosna Quilt Werkstatt.
Weiterlesen

Time‘s Up Linz entwickelt ein völlig neues Medium

Werden Sie Tatort-Ermittler!

Krimis lesen, Kino, Theater, Museum, Schnitzeljagd und Installationen waren gestern – die Zukunft sind physikalische Erzählungen! Werden Sie Teil der Geschichte und klären Sie einen Mordfall auf. Weiterlesen

Mühlviertel -> Cannes -> Hollywood?

So eroberten drei junge Filmemacher die Filmfestspiele in Cannes

Viele träumen davon, aber nur wenige tun es: Einmal einen eigenen Film drehen. Drei junge Mühlviertler haben es gewagt und landeten mit ihrem Pilotprojekt mitten in den Filmfestspielen von Cannes. Die Geschichte eines ungeplanten Höhenflugs. Weiterlesen

Schaut doch mal her!

…von leeren Zentren, lauten Straßen und glitzernden Einkaufstempeln…

 Wo man hinkommt, überall bietet sich das gleiche Bild: Graue, leerstehende Geschäftslokale in den Zentren, glitzernde, überladene Einkaufszentren an der Peripherie. Auf diesen „Wahnsinn unserer Zeit“ hinzuweisen hat sich die Fotokünstlerin Edith Maul-Röder mit einer genialen Ausstellungsidee zum Ziel gesetzt. Ein Lokalaugenschein in Attersee am Attersee. Weiterlesen

Die EXTREMHÄKLERIN von Wels oder:

„Alles was sich um den Finger wickeln läßt, kann auch gehäkelt werden“
Sagt eine Passantin zu einer Künstlerin, die mitten in Wels vor ihrem Atelier auf einer Bank sitzt und häkelt: „Hallo Claudia, woran arbeitest du denn gerade?“ „Ach, an einer Hülle für einen Fahrradständer in Kanada.“ Darauf die Passantin: „Super! Du übrigens, ich bräuchte mal wieder einen neuen Lampenschirm für mein Geschäft. Häkelst du mir einen aus Draht?“

Eigentlich wollte sie auf die Kunstuniversität. Doch die Eltern hatten andere Pläne für ihre Tochter. Etwas „Gescheites“ sollte sie lernen, anstatt „irgendwas zu studieren“. Claudia – damals noch – Hopfer sollte Lehrerin werden. Und weil diese Idee so schlecht nun auch wieder nicht war, fügte sich Claudia und tat, was die Eltern geplant hatten. Sie wurde Volksschullehrerin und engagierte sich auf dem Gebiet der Integrationspädagogik, die in Wels gar nicht so unwichtig ist, schwelen doch so einige kulturelle Brandherde in der Stadt. Weiterlesen

Klassik zum Angreifen

Die „mini.music“- Reihe im Bruckner Haus Linz verzaubert Kinder zwischen 3 und 6 Jahren mit Spiel, Spaß, Spannung UND Kultur

Als ich den Mittleren Saal im Bruckner Haus betrete, herrscht bereits geschäftiges Treiben – sowohl auf der Bühne, als auch im Saal. Und das 25 Minuten vor Aufführungsbeginn! Aber wenn ein „Erlebnis-Konzert“ der „mini.music“ Reihe auf dem Spielplan steht, dann ist eben alles anders im Musikhaus an der Donau. Keine Spur von „steifem Stillstillsitzen“ oder „Pscht-Rufen“… noch nicht. Denn wenn es gleich losgeht, werden die Kinder reihenweise in einen Zustand der Konzentration verfallen, von dem manche Lehrer nur träumen können. Weiterlesen

Farben. Erzählen. Erinnerungen.

Doris Miedl-Piseckys „Farbgespräche“ im Zwinger von Schloss Hagenberg

Wenn sich Doris Miedl-Pisecky in ihr Atelier begibt… beginnt sie zu musizieren. Frei nach den Eindrücken, die erlebte Landschaften tief in ihrem Inneren hinterlassen haben, werden (Farb-)Akkorde angeschlagen, wird experimentiert, variiert und moduliert. Als Farbmusikerin belebt die oberösterreichische Künstlerin damit eine Facette der Malerei, die heut zu Tage eher selten geworden ist. Sie selbst fühlt sich in der Tradition von Pier Kirkeby, Matisse und den großen Venezianern arbeitend. Weiterlesen

Weil Lesen (fast) die Hauptsache ist

Die Leseomas und Leseopas aus Aigen im Mühlkreis

„Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.“ Der berühmte britische Schriftsteller Aldous Huxley („Brave New World“) hat es auf den Punkt gebracht: Lesen ist nicht nur eine Kernkompetenz, die unabdingbar für eine aktive Teilnahme an der Gesellschaft ist, sie öffnet die Tore zu vielen ganz eigenen Welten. Kinder während des Lernprozesses des Lesens zu unterstützen, das haben sich die Leseomas und Leseopas aus Aigen im Mühlkreis zur Aufgabe gemacht. Weiterlesen

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Michaela Grininger, Untere Donaulände 10, 4020 Linz, T +43 650 53 18 108, post@michaelagrininger.at
Design: www.sombrero.at