Einmal Sommerfrische inkl. Kulturgenuss bitte! Auf ins Salzkammergut

Ich sag‘s Ihnen wie es ist. Ich muss heuer meinen Waldviertel „Sechs Erwachsene, acht Kinder“ -Urlaub frühzeitig abbrechen, weil ich sonst ALLES verpasse. Kultur geht schließlich vor Urlaub, oder? Und praktischerweise ist die Kultur in diesem Fall an einem Ort, an dem ich auch gerne Urlaub mache. Nicht nur weil es dort so schön ist – die Sommerfrische lässt grüßen – sondern weil ich von dort komme. Gmunden ist meine Heimatstadt. Im Sommer mag ich sie am liebsten. Und das liegt eben nur zum Teil am See, den Bergen und der schönen Altstadt. Weiterlesen

600 Jahre Geschichte auf einem Felsen: Faszination Burg Reichenstein

Im Spätmittelalter erwirbt der Ritter Christoph Haym die Burg Reichenstein. Um die gekaufte Immobilie auszubauen, beutet er die Menschen aus. Haym wird zum Symbol einer Schreckensherrschaft. Bis der Bauer Siegmund Gaisrucker den Ritter erschießt und dem Wahnsinn ein Ende setzt. Weiterlesen

„Der Hund und’s Weib ghören zum Haus!“ BÄUERIN.MACHT.IMAGE

flyer-quer-zweizeiler-copy-1024x512_credit Martina TraxlerWenn du Bäuerin bist, dann bleibst daheim und hast daheim zu bleiben. Du schaust auf die Tiere und kümmerst dich ums Haus. Wenn der Bauer Hunger hat, dann richtest ihm was. Wenn die Kinder welchen haben auch. Dafür macht ja der Bauer die schwere Arbeit. Oder wie ist das jetzt? Weiterlesen

26 Museen, 3 Kirchen und Schloss Weinberg: Das ist die Mühlviertler Museumsstraße

Die Mühlviertler Museumsstraße präsentiert sich in einem neuen Licht. Credit Flora FellnerWie lebten unsere Urgroßmütter und Urgroßväter, unsere Großmütter und Großväter? Was prägte ihren Alltag? Das Museum ist ein Medium, das diese und ähnliche Fragen auf sehr entschleunigte Art und Weise beantworten kann. Die Museen und Kulturorte der Mühlviertler Museumsstraße beherbergen Geschichten und Relikte aus der Region rund um Freistadt und Bad Leonfelden – vom Thema Imkerei über Schnapsbrennerei bis hin zur Handwerkskunst. Weiterlesen

die KUNSTSAMMLUNG des Landes OÖ gibt Einblick in das Werk Gottfried Mairwögers: SUCHENDER, REISENDER, MALENDER

Gottfried Mairwöger machte früh Karriere und starb viel zu früh. Heuer jährt sich sein Todestag zum zehnten Mal. Die KUNSTSAMMLUNG des Landes Oberösterreich würdigt in der Ausstellung „Farbpoesie“ ab 28. April das Werk des abstrakten Expressionisten. Weiterlesen

Schatzdorfer- & Stelzhamergedichte als Pop & Folk Songs: Dickschädlat vertonen alte Mundarttexte

Über den Kultur- und Wanderweg in Pramet ist Markus Edtbauer vor mittlerweile sechs Jahren zu Texten der Innviertler Dichter Hans Schatzdorfer und Franz Stelzhamer gekommen. Diese haben den Musikpädagogen so beeindruckt, dass er bald mit Papier und Stift auszog, um die Verse zu notieren. Und anschließend zu vertonen. Genau, denn das ist ja das Spezielle an dieser Geschichte. Die Band Dickschädlat vertont Gedichte von Stelzhamer und Schatzdorfer. Und das klingt gut, richtig gut. Mich erinnert die Musik an Hubert von Goisern, der ja doch auch richtig gut ist. Weiterlesen

„Das ist Musik aus Oberösterreich!“ Der Komponist Josef Hofer (1848-1912)

Vermutlich zum 60. Geburtstag aufgenommen_Josef Hofer inmitten der Musikkapelle, die er von 1874 bis 1904 leitete.Wer hätte das gedacht! In vielen Oberösterreichischen Ortschaften schlummern qualitativ hochwertige Komponisten, die, einmal ausgegraben, für Aufsehen sorgen würden. Würden. Denn bislang sind sie noch in den unzähligen lokalen Archiven versteckt. Schließlich ist die Aufarbeitung „alter“ Kompositionen recht mühsam. Der in Putzleinsdorf tätige Musiker und Lehrer Norbert Huber unterzog sich dennoch dieser verdienstvollen Aufgabe – und förderte das musikwissenschaftlich und kulturgeschichtlich sehr bemerkenswerte Werk von Josef Hofer ans Tageslicht. Weiterlesen

Osamu Nakajimas Skulpturen oder: „Formen seiner Träume“ – Ein asiatischer Bildhauer in Oberösterreich

Bild_Josef PauschSeit mehr als 40 Jahren lebt und arbeitet Osamu Nakajima in Gusen/OÖ. Seine Brunnenplastiken gehören zu den ersten abstrakten Beispielen von Kunst im öffentlichen Raum in Oberösterreich und Wien. Er ist u.a. Vater jenes Kunstobjekts, an dem wohl jede/r Linzer/in schon einmal vorbeigegangen ist: Des Brunnens vor dem Neuen Rathaus in Linz-Urfahr. Weiterlesen

Es ist Soul, es ist Jazz, es ist Elektronik, es ist Chanson, es ist……magmoiselle!

„Viel zu eng, ich pass hier nicht rein. Es drückt da und dort. Schema F ist nicht meins.“ Die Sängerin und Songtexterin Teresa Eitzinger will keinen Stempel aufgedrückt bekommen. Viel lieber macht sie die Leute, die ihre Musik hören, sprachlos. Und das ist ihr mit ihrem Debütalbum „Auftakt“ gelungen. Weiterlesen

Nina Stögmüller: Raunächte erzählen

Es gibt zwölf heilige Nächte pro Jahr. Wussten Sie das? Ich nicht. Ich dachte, die einzige heilige Nacht ist die allseits bekannte, die stille. Die, in der das Jesus-Kind im Stall zu Bethlehem geboren wurde, die, in der wir unterm Baum zwischen zerknülltem Weihnachtspapier sitzen und singen. Doch weit gefehlt. Die sogenannten Raunächte finden geballt zwischen 21. Dezember und 6. Jänner statt und sind im Stande, die Grenzen zu einer anderen Welt aufzuheben. So heißt es zumindest in den unzähligen Bräuchen, Ritualen und Erzählungen die – bislang – fast nur mündlich überliefert worden sind. Sie erinnern sich sicher an die weiße Wäsche, die in diesen Nächte NICHT draußen hängen sollte… Weiterlesen

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Michaela Grininger, Untere Donaulände 10, 4020 Linz, T +43 650 53 18 108, post@michaelagrininger.at
Design: www.sombrero.at